NOTRUF 112

Foto: Moni Kircher

1600 Quadratmeter Böschung in Flammen

8. August 2020

Hoch Detlef beschert ganz Deutschland momentan hochsommerliche Temperaturen. Parallel hierzu steigt die Waldbrandgefahr von Tag zu Tag. Das bekamen am Freitagnachmittag (8. August 2020) die Floriansjünger der Wilnsdorfer Wehren zu spüren. Gegen 16.15 Uhr wurden sie zu einem Flächenbrand am Rande des Autobahnzubringers, direkt an der Landstraße L 722, alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte loderten helle Flammen empor – trockenes Gras und Buschwerk brannten. Eine leichte Brise entfachte das Feuer immer mehr und es breitete sich stetig weiter auf einem weitläufigen Böschungsbereich aus. Nachdem das erste Ausmaß des Brandes ersichtlich war, wurden weitere Kräfte zur Unterstützung angefordert. Mit weit über 50 Feuerwehrleuten wurde gegen das Feuer vorgegangen – mit Erfolg. Eine weitere Ausbreitung der Flammen konnte verhindert werden, nach und nach waren alle Flammen erstickt. Insgesamt waren gut 1600 Quadratmeter Böschungsbereich von dem Brand betroffen. Zur genauen Ursache konnte die Polizei keine Angaben machen, eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe könnte einer der möglichen Auslöser des Brandes sein.

Text & Fotos: Kay-Helge Hercher – www.hercher.tv

Weitere Nachrichten:

Kleinbus in Flammen

Kleinbus in Flammen

Für drei Insassen eines VW.Bus nahm am Donnerstag gegen 21 Uhr eine abendliche Fahrt ein jähes Ende. Sie befuhren die B 54 von Haiger kommend in Richtung Wilnsdorf. Kurz hinter einer Bergkuppe, dem höchsten Punkt der Kalteiche, bemerkte der Fahrer ein Qualmen aus dem...

mehr lesen
Fahrzeugbrand an der Autobahnauffahrt

Fahrzeugbrand an der Autobahnauffahrt

Diese Autofahrt wird einem Mann, der am 04.09.2020 auf der Autobahn unterwegs war, noch länger in Erinnerung bleiben. Er befuhr mit seinem VW Golf die Sauerlandlinie von Frankfurt kommend in Richtung Dortmund. Kurz vor der Anschlussstelle Wilnsdorf bemerkte er aus dem...

mehr lesen