NOTRUF 112

Foto: Moni Kircher

(Fast) neues Feuerwehrgerätehaus für Oberdielfen

27. August 2020

An der neuen Fassade fehlt noch der Feuerwehr-Schriftzug, dann ist die umfangreiche Modernisierung des Feuerwehrgerätehauses Oberdielfen abgeschlossen. Die Gemeinde Wilnsdorf hat damit innerhalb von drei Jahren schon das dritte Feuerwehrhaus auf modernen Stand gebracht, nach einem Umbau in Niederdielfen und der Erweiterung des Rinsdorfer Gebäudes. Mit den geplanten Neubauten für Anzhausen-Flammersbach und Wilgersdorf wird bereits intensiv an den nächsten Projekten gearbeitet.

„Unsere engagierten Einsatzkräfte sollen bestmögliche Rahmenbedingungen finden“, betonte Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler bei ihrem Besuch zum Bauabschluss in Oberdielfen. Für die Löscheinheit wurde ein neuer Gebäudeteil mit 160 m² Nutzfläche geschaffen, der im Erdgeschoss geschlechtergetrennte Umkleideräume und Sanitärbereiche, im Obergeschoss einen geräumigen Schulungsraum mit Küche und ein kleines Büro beherbergt. Für den großzügigen Anbau musste das ursprüngliche Feuerwehrgerätehaus aus dem Baujahr 1957 weichen. Die 1985 ergänzte Fahrzeughalle konnte erhalten bleiben, da sie ausreichend Platz für das Fahrzeug der Löscheinheit bietet. Sie bekam allerdings einen passenden Anstrich, ein neues Dach und neue Fenster. „Damit haben wir jetzt ein fast komplett neues Feuerwehrgerätehaus, das unsere Bedürfnisse voll erfüllt“, freute sich Einheitsführer Friedrich Schmeck über das Endergebnis. Insgesamt rund 460.000 Euro investierte die Gemeinde Wilnsdorf an diesem Standort.

Die Löscheinheit habe zahlreiche gute Ideen in den Planungsprozess eingebracht und in der Phase der Baumaßnahme viel Geduld bewiesen, dankte Bürgermeisterin Christa Schuppler den Feuerwehrmännern und -frauen. „Ich kann nicht genug würdigen, dass Ihre Einsatzbereitschaft zu keiner Zeit nachgelassen hat, trotz der für Sie schwierigen Umstände während des Baus“, sprach sie Oberbrandmeister Schmeck und seinen Kameradinnen und Kameraden ihre höchste Anerkennung aus. Im Juli 2019 hatte die Gemeinde Wilnsdorf mit dem Abriss des alten Feuerwehrgerätehauses begonnen, drei Monate später konnte Richtfest am Anbau gefeiert werden. Den Winter überbrückten die Einsatzkräfte in der Fahrzeughalle. Als die Witterung es im Frühjahr wieder zuließ, folgte der Innenausbau, in den letzten Wochen wurden noch die Außenanlagen hergerichtet, „alles gut im Zeitplan“, lobten Schuppler und Schmeck auch die bauausführenden Firmen.

Die Planung für den Neubau am Feuerwehrgerätehaus Oberdielfen erfolgte in bewährter Zusammenarbeit mit Feuerwehrleiter Christian Rogalski und seinen Stellvertretern Gerd Boller und Rüdiger Schneider. „Wie schon bei den anderen Projekten war auch hier wieder in allen Gesprächen zu spüren, dass unsere Kameradinnen und Kameraden ernstgenommen und als Ideengeber  ausdrücklich gefragt waren“, lobte Gemeindebrandinspektor Rogalski die Zusammenarbeit mit der Bürgermeisterin und ihren Mitarbeitern im Rathaus und ergänzte: „Es ist schon bewundernswert, mit welchem Engagement die Modernisierung gleich mehrerer Feuerwehrhäuser angegangen wurde“. Bürgermeisterin Schuppler selbst hatte im Jahr 2017 die Modernisierungsoffensive für alle elf Feuerwehrgerätehäuser initiiert. Seitdem begleitet sie alle Planungen eng, um frühzeitig die Weichen zur bestmöglichen Lösung stellen zu können. „Und ich freue mich sehr darüber, dass der Gemeinderat meine Vorschläge bisher immer einstimmig mitgetragen hat“, betonte die Bürgermeisterin, „das zeugt von unserer guten Vorarbeit“.

Mit dem Bauabschluss in Oberdielfen kann Schuppler den dritten Haken an die Prioritätenliste setzen, die sie Ende 2017 gemeinsam mit Feuerwehrleiter Rogalski dem Gemeinderat präsentiert hatte. Ganz oben standen Überlegungen zu den Gerätehäusern in Flammersbach, Oberdielfen, Rinsdorf und Wilgersdorf, da diese Gebäude größter Handlungsbedarf bestand. Daneben wollten Schuppler und Rogalski aber auch kleinere Platzprobleme in anderen Feuerwehrgerätehäusern wie dem Niederdielfer nicht ungelöst lassen und schoben – immer in Abstimmung mit den Löscheinheiten – zeitgleich mehrere Projekte an.

So konnte Ende 2018 in Niederdielfen schon Vollzug gemeldet werden. Dort war es möglich, den Platzbedarf der Kameraden durch Umbaumaßnahmen innerhalb des Bestandsgebäudes zu decken.

2019 begannen die Bauarbeiten zur Erweiterung der Feuerwehrgerätehäuser Oberdielfen und Rinsdorf, die nun beide erfolgreich abgeschlossen sind. Parallel wurden schon die nächsten Planungen aufgenommen. Für die Löscheinheiten Anzhausen und Flammersbach wird auf ihren eigenen Wunsch hin ein gemeinsames Feuerwehrgerätehaus an der L893 entstehen, da insbesondere die Platzprobleme der Flammersbacher Wehr selbst mit einem Neubau am alten Standort nicht gelöst werden könnten. Hier steht als nächstes die Vergabe der Architektenleistungen an. Und auch das zweite Projekt geht mit einem Neubau an neuem Standort einher: Für die Wilgersdorfer Löscheinheit wird – wieder mit einstimmigem Votum des Gemeinderates – ein neues Feuerwehrgerätehaus am Ortseingang Richtung Wilnsdorf geplant, dafür werden zurzeit die baurechtlichen Grundlagen geschaffen.

Fakten zur Löschgruppe Oberdielfen:

  • Mitglieder Einsatzabteilung: 28
  • Mitglieder Jugendfeuerwehr: 4
  • Mitglieder Ehrenabteilung: 9
  • Aufgabenschwerpunkte: Brandschutz, Löschwasserförderung, kleine technische Hilfeleistungen, Absturzsicherung und das einfache Retten aus Höhen und Tiefen
  • Fahrzeug: LF 20 KatS (Baujahr 2014)
  • Gerätehaus: Baujahr 1957 (im Rahmen der Baumaßnahme abgerissen), Erweiterung 1985 und 2020

Text und Fotos: Gemeinde Wilnsdorf

Weitere Nachrichten:

Weihnachtsüberraschung für Feuerwehrnachwuchs

Weihnachtsüberraschung für Feuerwehrnachwuchs

Kein Zeltlager, keine Übungsabende, keine fröhlichen Zusammenkünfte: Auch die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Wilnsdorf blieb nicht von den Auswirkungen der Coronapandemie verschont.  "Und dabei ist doch gerade unser lebendiges Miteinander, die gelebte Kameradschaft das...

mehr lesen
Gartenhütte komplett ausgebrannt

Gartenhütte komplett ausgebrannt

Ruhig war es glücklicherweise für die Blauröcke der Feuerwehr Wilnsdorf über die Feiertage. Lediglich am zweiten Weihnachtsfeiertag (26.12.2020), gegen 18 Uhr, wurden sie zu einem Brand alarmiert. Eine am Heckenbachweg stehende Gartenhütte war in Brand geraten....

mehr lesen