NOTRUF 112

Foto: Moni Kircher

Dankschreiben an die Feuerwehr

17. Dezember 2020

Ein ganz besonderes Schreiben flatterte kürzlich in die Briefkästen aller aktiven Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wilnsdorf. Bürgermeister Hannes Gieseler und Feuerwehrleiter Christian Rogalski hatten einige Zeilen aufgesetzt, um den Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz in den letzten, herausfordernden Monaten im Schatten des Coronavirus zu danken, verbunden mit einem kleinen Geschenk. Das Schreiben im Wortlaut:

Ein wirklich außergewöhnliches Jahr liegt hinter uns, das wir wohl niemals vergessen werden. Im Februar konnten wir uns noch zur großen Jahresdienstbesprechung treffen, doch im März veränderte sich plötzlich alles. Seitdem hält ein mikroskopisch kleiner Erreger die ganze Welt in Schach und stellt unser Leben auf den Kopf. Von den Auswirkungen der Coronapandemie blieb kein Bereich verschont, auch nicht die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wilnsdorf. Wir waren gezwungen, unsere Kontakte auf das Nötigste zu beschränken: gesellige Treffen unter Kameraden waren undenkbar, selbst notwendige Übungen fanden lange Zeit gar nicht statt, später nur im kleinsten Kreis, und feierliche Anlässe mussten wir ungenutzt verstreichen lassen. Auch die Kameradschaftsabende, die traditionell in der Vorweihnachtszeit stattfinden, müssen in diesem Jahr leider ausfallen. Umso wichtiger war es uns, zumindest mit einigen Zeilen auf das vergangene Jahr zurückzublicken.

2020 hätten wir viele Gründe zum Feiern gehabt. Unsere Kameradinnen und Kameraden in Rinsdorf und Oberdielfen durften sich über den Abschluss der Erweiterungs- und Modernisierungsarbeiten an ihren Feuerwehrgerätehäusern freuen. Im Sommer konnte der Löschzug Wilnsdorf ein neues Löschfahrzeug in Betrieb nehmen. Gemeinsam mit dem HLF 20 wurde der Truppe auch ein Mannschaftstransportfahrzeug übergeben. Und auch für die Kinderfeuerwehr gab es ein Fahrzeug, der Kleinbus soll zu Lernzwecken genutzt werden und die Jungs und Mädchen sicher zu Ausflügen befördern.

Selbst in Personalvorgänge mischte sich das Virus ein. Eigentlich hätte im April die Wiederwahl von Gemeindebrandinspektor Gerd Boller als stellvertretendem Wehrleiter angestanden. Die dafür erforderliche Anhörung aller 300 aktiven Feuerwehrkräfte konnte aber coronabedingt nicht stattfinden. Zum Glück fand man mit einer einjährigen Amtszeitverlängerung eine gute Lösung für diese Zwickmühle; sofern die Infektionslage es zulässt, wird das formale Anhörungsverfahren für die Wiederwahl im Frühjahr 2021 eingeleitet. Ganz ohne feierlichen Rahmen musste auch die Amtsübergabe in der Riege der Gemeindejugendfeuerwehrwarte geschehen. Im August wurden Jessica Strauß, Andree Müller und Christian Müller im Rahmen einer Dienstbesprechung aus ihren Ämtern verabschiedet, den Staffelstab übernahmen Martina Zimmermann und Nils Hartmann.

Gemeinschaftssinn, Hilfsbereitschaft, soziale Verantwortung – wer für die Feuerwehr im Einsatz ist, wird von diesen Motiven angetrieben. Das Jahr 2020 im Schatten des Coronavirus hat diese Eigenschaften in besonderem Maße gefordert, weil die eingespielte Dynamik von Beruf, Familie, Freizeit und Ehrenamt gravierend durcheinandergebracht wurde. Dass die Schlagkraft der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wilnsdorf trotz der Widrigkeiten zu keiner Zeit geschwächt war, verdient mehr Dank und Anerkennung denn je! Umso mehr noch, weil Ihnen das Virus keine Chance bot, die Kameradschaft außerhalb des Einsatzes zu pflegen. Und dabei ist gerade diese freundschaftliche, vertrauensvolle Verbindung die Basis für Ihre Gemeinschaft und Ihre Bereitschaft, auch unter größten Gefahren füreinander einzustehen. Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wilnsdorf können sich glücklich schätzen, so engagierte Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr zu wissen.

Unser Dank gilt an dieser Stelle aber auch Ihren Angehörigen, die Sie verständnisvoll in der Ausübung Ihres unverzichtbaren Ehrenamtes unterstützen. Zum Ausklang eines außergewöhnlichen Jahres wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr! Wir hoffen sehr, dass wir bald wieder in großer Runde zusammenkommen können.

Hannes Gieseler
Bürgermeister

Gemeindebrandinspektor Christian Rogalski
Leiter der Freiwilligen Feuerwehr

Bildunterschrift vorhanden

Weitere Nachrichten:

Bagger zerstört Gasleitung

Bagger zerstört Gasleitung

Mehrere Häuser in Wilden mussten am Dienstagvormittag (15.06.2021) für mehrere Stunden von der Energieversorgung getrennt werden – Gas und Wasser waren abgestellt. Bei Baggerarbeiten auf einer Tiefbaustelle in der Straße "Im Dörfchen" wurde der Hausanschluss eines...

mehr lesen
Zwei Lieferwagen brennen komplett aus

Zwei Lieferwagen brennen komplett aus

Mit zahlreichen Einsatzkräften rückte am Sonntagmorgen (06.06.2021) gegen 10 Uhr die Feuerwehr zu einem Brand in das Industriegebiet Lehnscheid aus. In der Oberhausener Straße war im Bereich des Geländes eines dort ansässigen Paketdienstleisters ein unklarer...

mehr lesen
Schwerer Verkehrsunfall auf der Eremitage

Schwerer Verkehrsunfall auf der Eremitage

Zu einem schweren Verkehrsunfall rückten am Donnerstagabend (27.05.2021) gegen 20:30 Uhr Feuerwehr und Rettungsdienst auf die B54 aus. Der 21-jährige Fahrer eines BMW war von Siegen kommend in Richtung Wilnsdorf unterwegs. In einer Rechtskurve, kurz vor der Eremitage,...

mehr lesen