NOTRUF 112

Foto: Moni Kircher

Feuer ohne Aufsicht

4. August 2020

Durch das schnelle Einschreiten der Feuerwehr wurde am Montagabend (03.08.2020) gegen 21 Uhr ein größerer Brand in letzter Minute verhindert. Auf einer Anhöhe zwischen Wilgersdorf und Rudersdorf hatte ein Unbekannter eine größere Menge Astschnitt und weiteres brennbares Material angezündet. Das Feuer ließ er unbeaufsichtigt, es weitete sich immer weiter aus. Ein Passant bemerkte den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Mit einem Großaufgebot rückten die Floriansjünger an, das Feuer konnte zügig gelöscht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden.

Laut Polizei ist nicht der Grundstückseigentümer für das unbeaufsichtigte Abbrennen des Feuers verantwortlich, eine noch zu ermittelnde Person dürfte dies ohne Erlaubnis getan haben. Es handele sich um ein unverantwortliches Vorgehen, bei der momentanen Witterung ein solches Feuer zu entfachen und unbeaufsichtigt brennen zu lassen, so die Polizei vor Ort.

Text & Fotos: Kay-Helge Hercher – www.hercher.tv

Weitere Nachrichten:

Kleinbus in Flammen

Kleinbus in Flammen

Für drei Insassen eines VW.Bus nahm am Donnerstag gegen 21 Uhr eine abendliche Fahrt ein jähes Ende. Sie befuhren die B 54 von Haiger kommend in Richtung Wilnsdorf. Kurz hinter einer Bergkuppe, dem höchsten Punkt der Kalteiche, bemerkte der Fahrer ein Qualmen aus dem...

mehr lesen
Fahrzeugbrand an der Autobahnauffahrt

Fahrzeugbrand an der Autobahnauffahrt

Diese Autofahrt wird einem Mann, der am 04.09.2020 auf der Autobahn unterwegs war, noch länger in Erinnerung bleiben. Er befuhr mit seinem VW Golf die Sauerlandlinie von Frankfurt kommend in Richtung Dortmund. Kurz vor der Anschlussstelle Wilnsdorf bemerkte er aus dem...

mehr lesen